Thema

Diogenes Verlag AG
Sprecherstrasse 8
CH-8032 Zürich
Tel.: +41 44 254 85 11
Telefax: +41 44 252 84 07
Bibliografische Daten:
Jean-Jacques Sempé
Hardcover Leinen, 112 Seiten
Erschienen im Jan. 2005
ISBN 978-3-257-06473-5
16.90 €

Inhalt

Sempé präsentiert uns in seiner unnachahmlichen Weise die Geschichte eines Anti-Indurains – Paul Tamburins, des Fahrradhändlers aus dem französischen Städtchen Saint-Céron: eine Hommage ans Fahrrad, an die Liebe, die Freundschaft und an die französische Provinz, wie nur Sempé sie einzufangen vermag. Meisterhaft übersetzt von Patrick Süskind.

Mehr zum Inhalt

Aufstieg des Fahrradhändlers Paul Tamburin aus dem kleinen Provinzstädtchen Saint-Céron – Aufstieg und Fall? ›Das Geheimnis des Fahrradhändlers‹ ist die Geschichte von einem, der nie die Tour de France gewinnen wird. Von einem, der ausgerechnet durch einen Mangel an Talent den allerbesten Freund findet und – obschon »ein Mädchen noch komplizierter konstruiert ist als ein Campionissimo-Schaltwerk« – die Frau fürs Leben. Und der das Allerschwierigste schafft: ein glücklicher Mensch zu werden.

»Eine zauberhafte Geschichte. Sempé gelingt es mit liebevollem Blick, das, was gemeinhin als erfolglos, langweilig und trostlos gilt, in ein zartes und daher so kostbares Glück zu wenden.«Salzburger Nachrichten

»Sempé hat nach langer Zeit wieder eine klassische Geschichte gezeichnet und geschrieben, ›Das Geheimnis des Fahrradhändlers‹, eine Impression aus Leichtigkeit und Schwere, natürlich wie nebenbei. (...) Sempés Geheimnis? Er versteht es, die drei ›mysteriösen Kräfte miteinander in Einklang zu bringen, die da heißen: Schwerkraft, Zentrifugalkraft und Kraft bewegter Massen‹. Mit einem Wort, er beherrscht die Kunst, das unerklärliche Gleichgewicht zu halten.«Die Zeit

»Es gibt Bücher, die so schön sind, daß man sie drei- oder viermal liest – und immer noch nicht genug hat. ›Das Geheimnis des Fahrradhändlers‹ des französischen Zeichners und Autors Jean-Jacques Sempé ist eines dieser kleinen Schätze: Die von ihm liebevoll gestalteten Bilder verleihen seiner Erzählung einen unbeschreiblichen Charme. Ein wundervolles Bilderbuch. Das große Format macht das Lesen zu einem besonderen Vergnügen – man hat das Gefühl, in einem kostbaren Bildband oder einem Märchenbuch zu blättern.«Hamburger Abendblatt

zurück zur Startseite
Impressum